Totale Mondfinsternis

28.September 2015, Stilfserjoch-Pass, Süd-Tirol

M. Rietze, Th. Boeckel

     

Diese Mondfinsternis wurde unter anderem als "MOFI des Supermondes" angekündigt. Grund war die extreme Annäherung des Mondes an die Erde. Dies hatte zur Folge, dass die visuelle Größe des Mondes um 14% größer als 'normal' erschien und sich erst im Jahre 2033 wiederholen wird. Auf unserer Position ca. 2700m über NN am Stilfserjochpass hatten wir ebenso den Eindruck, dass der Beleuchtungseffekt dieses mal deutlich heller war als 2011. Natürlich wurde dies auch durch den bereits gefallen Neuschnee verstärkt und trug zur beinah taghellen Stimmung bei. Im Gegensatz kam uns die Totalität extrem dunkel vor. Somit erschien die Sternenarena während der Finsternis in voller Pracht,-phantastisch. Auch das wiederkehrende gleißende Mondlicht hatte fast schon Sonnenfinsternis-Charakter.

Beginn dieser Mondfinsternis mit dem 2.Kontakt um 3:07 MESZ mit Eintritt des Kernschattens.

Beginn der Totalität 3.Kontakt um 3:07 MESZ. Ende der Totalität 4. Kontakt  um 5:23 MESZ.

Der Austritt des Kernschattens 5. Kontakt konnte bereits zum Morgengrauen um 6:27 MESZ beobachtet werden.

  Total moon eclipse 28th of  Sept. 2015, by Boeckel   

 In diesem Komposit ist die komplette Durchwanderung des Mondes durch den Erdschatten in 3:20 Stunden zu sehen.

Total moon eclipse 15th of June 2011, Photo       

Und hier der der Superblutmond

    

Unser Astroplatz auf etwa 2700 und die verschneite Stilfserjochregion


Weitere Links

       MOFI.INFO           astronomie.de 

Ätna     Stromboli      Vulkanwelt     Counter Cinema

Vom Ätna zum Stromboli      Planets & Space

 ©2015 Photos& text by Thorsten Boeckel (tb)