Komet C/2004 Q2 (Machholz)

Beobachtungen vom 10. Dezember 2004 bis 11.Januar 2005, Süddeutschland, Bayern

in english

 

Angefangen bei dem Kometen Ikeya-Zhang (April-Mai  2002) ist es schon überraschend in welch kurzen Zeitabständen Kometen am Himmel erscheinen, die in ihrer Helligkeit mit bloßem Auge erkennbar sind. Nun, der 5. Komet  in den letzten 30 Monaten versprach auch wieder ein kosmisches Highlight, da er bei Neumond die Plejaden mit seiner größten Helligkeit passierte. Über den Berechnungen lag die Helligkeit bei ~ 3,2 mag*. Der Comet Machholz lag somit eine Magnitude über den Erwartungen.

tb

Gif (1,2 MB) zeigt die Bewegung des Kometen in einem Zeitraum von 15 Minuten

Aufsuchkarten von Gregorio Drayer

     


11.1.05  Letzte Beobachtungen

Eine wahre Überraschung bot sich am 11.1 Der Staubschweif ist innerhalb von 24 Stunden deutlich größer und heller geworden. Der Komet Machholz ist somit auf Betriebstemperatur gekommen und lässt deswegen reichlich Materie im Raum (~mag 3,2).

Der zunehmende Mond wird nun störend dazu kommen und somit sind keine weiteren Beobachtungen/Aufnahmen mehr sinnvoll.

  tb

Canon EOS 20 D, Nikon 300 mm  f  1:4  Bel.3x 120 sec,  ASA 1600,

 r     mr

M.R; Canon EOS 300 D Nikon 200mm 2,0  30sec f 2,8


8.1.05, Die Plejaden-Passage des Kometen

     tb

     mr

M.R; Canon EOS 300 D Nikkon 135 1:2,0  30sec    T.B Canon EOS 20 D, Nikon 300 mm  f  1:2,8  Bel.3x 120 sec,  ASA 800

Der hauchdünne Schweif zieht über das Sternbild

    mr

Auf dem linken Bild hat Martin den Kometen versteckt Und wo isser?

Aufgenommen in der Zentralsahara (Südalgerien, mr) und Germerswang bei Fürstenfeldbruck, tb


5.1.05; Fürstenfeldbruck

         tb

Canon EOS 20 D, Nikon 300 mm  f  1:2,8 - 4  Bel.3x 90 sec,  ASA 800

Die beiden Schweife, links Staub, nach rechts unten Gas, sind gut ausgebildet. Mit bloßem Auge ist der Komet deutlich zu sehen (~mag 3,7). Er bildet momentan mit dem Sternbild Stier und Plejaden ein Dreieck und zieht die nächsten Tage auf die Plejaden zu. Aber nicht zu viel erwarten, nur die Astrophotographie ermöglicht diesen Anblick. Ansonsten ist er als verwaschener Fleck zu beobachten. Feldstecher und dunkle Gegend aufsuchen, vielleicht ist mehr drin!


Auerberg, 14.12.04

tb

Canon EOS 300 D, Nikon 300 mm  f  1:2,8 - 4  Bel.3x 180 sec,  ASA 800
Der Staubschweif bildet sich weiter aus während in einem 120° Winkel nach rechts der Gasschweif sichtbar wird

Sudelfeld, 10.12.04

tb

Canon EOS 300 D, Nikon 300 mm  f  1:4  Bel. 150 sec ASA 800

Deep sky

(*mag =>  bis zu ~ 5 mag sind Sterne in Stadtnähe mit bloßem Auge sichtbar, in sehr dunklen Gegenden bis ~ mag 6. Der Komet ist allerdings sehr Großflächig und wird sich schwer von der Lichtverschmutzung in Stadtnähe abheben)1


Alle Kometen Berichte

  Lovejoy C/2014 Q2   C/2013 R1 Lovejoy  C/2012 S1 ISON   C/2011 L4 PanSTARRS   P1/2009 Garradd    

  C103P/ Hartley        2/09 N3 Lulin          11/08 Holmes        1/07 McNaught    10/06  Swan M4  

  5/06  SchwWAch  1/05  Machholz     5/04: Q4/Neat     3/01: Ikeya-Zhang


Fürstenfeldbruck & Gilching

Mehr Machhölzer in astronomie.de

 

 

Ätna     Stromboli      Vulkanwelt     Cinema

Vom Ätna zum Stromboli      Planets & Space

 ©2004 photos by M. Rietze (MR) und T.Boeckel (TB) last modification 18.1.05


Diese private nicht kommerzielle Web-Site verwendet keine Cookies !

IMPRESSUM      DATENSCHUTZ